Schwellung und Schmerzen nach der Schamlippenverkleinerung

Sind Schwellungen und Schmerzen nach der Schamlippenverkleinerung zu erwarten?

Eine Schamlippenkorrektur ist ein kleiner Eingriff, der in der Regel ambulant durchgeführt werden kann. Sie bekommen eine örtliche Betäubung oder es wird eine schmerzhemmende Creme auf das Operationsfeld aufgetragen. Nach dem Eingriff und dem Abklingen der Betäubung werden Sie in der Regel nur wenige bis gar keine Schmerzen erleiden müssen. Auf jeden Fall reichen leichte Schmerzmittel zu ihrer Bekämpfung aus. Was in den ersten Tagen als unangenehm empfunden werden kann, sind Schwellungen und kleine Blutergüsse im Bereich um die Narben. Wenn Sie sich jedoch vorsichtig verhalten und grundsätzlich schonen, klingen die Schwellungen nach kurzer Zeit ab. Sie können den Heilungsprozess beschleunigen, indem Sie die Schwellungen mit kalten Kompressen wie z. B. Gelpacks kühlen. In den ersten Tagen bleiben eventuell leichte Schmerzen an den Schamlippen oder eher ein leichtes Taubheitsgefühl im Narbengeflecht bestehen. Empfinden wie Druck- oder Spannungsgefühle treten zwar auch manchmal auf, sind aber leichte Begleiterscheinungen, die gewöhnlich in den ersten Tagen wieder verschwinden.